Hauptmerkmale von Partnervermittlungen im Jahr 2022

Hauptmerkmale von Partnervermittlungen im Jahr 2022

Allein in Deutschland lebten laut der Webseite Statisa 2021 über 22 Millionen Singles. Nicht alle von ihnen waren auf der Suche nach einem Partner, allerdings stellte diese Zahl nur einen Bruchteil dar. Die meisten Alleinstehenden wünschen sich einen Menschen an ihrer Seite, der auch wirklich zu ihnen passt. Das „perfekte Gegenstück“, möchte man schon fast meinen. Die Chance, diesem Menschen im Alltag zu begegnen, ist allerdings gering. Die Anmeldung auf Partnervermittlungen hingegen verspricht, bequem und einfach potenzielles Beziehungsmaterial zu finden. Wir wollten wissen, wie das abläuft und haben uns ein paar Dating Portale und Seiten im Test angesehen.

  1. Die Anmeldung auf Partnervermittlungen

Sie interessieren sich für die Suche über eine Partnervermittlung? Eins der Hauptmerkmale von seriösen Anbietern ist der ausführliche Registrierungsprozess. Er erfordert nicht nur oberflächlich die Kontaktdaten, sondern geht dabei auch auf Ihre Interessen und Hobbies ein. Zeitgleich mit der Anmeldung füllen Sie so direkt einen Teil Ihres Dating-Profils aus. Vom Profilbild bis zum Steckbrief erledigen Sie so alles in einem Abwasch und müssen anschließend nur noch fehlende Angaben ergänzen. Abgerundete und vollständig ausgefüllte Profile sind ein wesentlicher Bestandteil auf erfolgsversprechenden Partnervermittlungen. Gerade während der der jüngsten Vergangenheit und in Zeiten der Pandemie sind die Anmeldezahlen auf Vermittlungsbörsen gestiegen.

  1. Der Persönlichkeitstest

Auf Partnervermittlungen ist die Anmeldung gleichzeitig mit einem umfangreichen Persönlichkeitstest verbunden. Das bedeutet zwar, dass Sie für den gesamten Registrierungsprozess rund 30 Minuten einplanen sollten, dafür sparen Sie anschließend Zeit bei der Partnersuche. Die Tests basieren auf wissenschaftlichen Studien und werden von Psychologen und Paarexperten erstellt. Sie füllen somit keinen Fragebogen aus, der lediglich zum Zeitvertreib dient, sondern legen damit den Grundstein, um auf einer Partnervermittlung erfolgreich Kontakte zu knüpfen. Die Persönlichkeitstest beziehen sich auf Charaktereigenschaften, persönliche Interessen und sogar auf die Ansprüche an den potenziellen Partner und der Vorstellung einer harmonischen Beziehung.

  1. KI und Algorithmus

Sobald Sie den Persönlichkeitstest ausgefüllt haben, werden die Antworten analysiert und ausgewertet. Damit Sie auch realistische Erfolgschancen haben, ist es wichtig, dass Sie die Angaben wahrheitsgemäß hinterlegen. Nur so kann die Technik Ihnen die Suche nach dem Wunschpartner erleichtern. Wie das funktioniert? Die Ergebnisse des Persönlichkeitstests werden im Hintergrund umgehend mit denen anderer Mitglieder abgeglichen. Haben Sie zum Beispiel angegeben, dass Ihnen Treue und Ehrlichkeit (Was Frauen wollen) besonders wichtig sind, erhalten Sie nur Kontaktvorschläge, bei denen diese Angaben ebenfalls im Profil auftauchen. Demnach sind der Anmeldeprozess und der damit verbundene Test die Grundlage, damit die künstliche Intelligenz Ihnen effektiv unter die Arme greifen kann.

  1. Qualifizierte Kontaktvorschläge

Die Kontaktvorschläge, die Sie demnach erhalten, sind durchweg an Ihre Angaben und Vorstellungen angepasst. Der sogenannte Match-Algorithmus sorgt dafür, dass Sie sorgfältig erlesene Partnervorschläge erhalten. Obendrein versieht der Algorithmus die angezeigten Kontakte mit einer Punktzahl, die die Übereinstimmung anzeigt. Je höher die Zahl, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Kontaktaufnahme ein voller Erfolg wird. So haben Sie nicht nur einen Überblick über die Mitglieder, die am besten zu Ihnen passen. Sie erhalten, dank der Punkte, obendrein noch ein Ranking und sehen, wer wie für Sie gemacht ist.

  1. Funktionen zur Kontaktaufnahme und zum Kennenlernen

Seriöse und gute Partnervermittlungen bieten ihren Nutzern zahlreiche Funktionen, um sich schon online zu beschnuppern. Neben klassischen Features wie der Freundschaftsanfrage und der Direktnachricht, erlauben viele auch das Versenden von Bildern. Klar, wer kauft schon gerne die Katze im Sack und möchte sich nicht vorab davon überzeugen, dass der optische Reiz vorhanden ist. Gerade während der jüngsten Vergangenheit haben viele seriöse Seiten auch die Cam-Funktion ins Repertoire aufgenommen. Damit haben die Mitglieder nicht nur die Möglichkeit, sich schriftlich und per Bilder kennenzulernen – sie können sich vor der Webcam gegenseitig sehen und bekommen auch einen Eindruck von Mimik und Gestik des Gegenübers. Während sonst nur der Inhalt der Nachrichten ersichtlich ist, spielt so auch die Nonverbale Kommunikation beim Online-Dating durch den Videochat schon eine Rolle.

Viele Mitglieder, die sich bei einer Partnervermittlung anmelden, wollen nicht erst unzählige Dates, bis sie ihren Traumpartner gefunden haben. Aus dem Grund nutzen viele vorab die Funktionen, die die Anbieter zum virtuellen Kennenlernen bereitstellen. Seriöse Betreiber wissen das und haben dementsprechend nachgerüstet.

Zusammengefasst

Die Hauptmerkmale von Partnervermittlungen im Jahr 2022 sind auf jeden Fall, den Mitglieder die Partnersuche so einfach wie möglich zu machen und dabei eine hohe Benutzerfreundlichkeit vorzuweisen. Statt sich nur schnell anzumelden und dann eine umfangreiche Datenbank durchforsten zu müssen, gibt es qualifizierte Kontaktvorschläge. Die Technik spielt dabei eine wesentliche Rolle und analysiert Daten, um sie anschließend mit anderen Mitgliedern abzugleichen. Auch im Bereich der Kontaktfunktionen bieten erfolgsorientierte Betreiber den Nutzern zahlreiche Optionen. Von der klassischen Textnachricht bis zum Videochat haben die User und Userinnen so die Möglichkeit, sich schon vorab kennenzulernen und dann für oder gegen ein Date zu entscheiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.