Wie man beim Blackjack gewinnt: Die wichtigsten Tipps und Tricks

Wie man beim Blackjack gewinnt: Die wichtigsten Tipps und Tricks

Wenn man an das Spielen in einem Casino denkt – sei es in der realen Welt oder online – träumt doch jeder von atemberaubenden Gewinnen. In den vergangenen Jahren hat sich hier besonders bei den virtuellen Spielhallen einiges getan. Dadurch wird es auch neuen und unerfahrenen Spielern einfach gemacht, beim Glücksspiel in einem Online Casino mit deutscher Lizenz durchzustarten und sich auf die Jagd nach Profiten zu machen.

Ein Spiel, welches dabei seit Jahrzehnten zu den absoluten Dauerbrennern zählt, ist das Kartenspiel Blackjack. Was Blackjack unter anderem so beliebt macht, ist die Tatsache, dass man als Spieler, anders als bei den klassischen Spielautomaten, selbst in das Spielgeschehen einwirken kann. Dadurch können die eigenen Gewinnchancen verbessert werden, wenn man es richtig macht. Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks für Sie herausgesucht.

Lernen Sie die Regeln

Beginnen wir ganz grundsätzlich. Egal, um welches Spiel es sich handelt – wenn man gewinnen möchte, dann sollte man zunächst einmal alle Regeln kennen und wissen, wie diese im Zusammenspiel funktionieren. Nur so können Sie sich schließlich auch eine entsprechend konstante Strategie zurechtlegen. Nachdem Sie sich mit den Regeln vertraut gemacht haben, gibt es einige Richtlinien, die im Blackjack immer wieder Verwendung finden, an denen Sie sich, insbesondere zu Beginn Ihrer Spielzeit orientieren können.

Grundlegende Strategien

Einige der gängigsten Faustregeln im Blackjack lautet, dass man hinter jeder Karte, die man nicht sehen kann (die also umgedreht ist), einen Wert von 10 annehmen sollte. Das ist ein guter Richtwert, da dies statistisch gesehen ja auch stimmt, da es gleich mehrere Karten gibt, die 10 Punkte wert sind (10, J, Q, K). Alle Karten zwischen 2 und 9 hingegen, entsprechen ihrem ausgewiesenen Kartenwert. Für das Spielen im Online Casino gibt es auch vorgefertigte Tabellen, die einem Tipps geben, wie man nun am besten handelt. Gerade für unerfahrene Spieler kann das eine immense Hilfe sein. Mit der Zeit können Sie basierend auf diesen Entscheidungen dann Ihr eigenes System entwickeln, nach dem Sie spielen. Es ist nämlich sehr hilfreich, mit einer konstanten Taktik zu spielen, sodass Sie die Wahrscheinlichkeit für sich nutzen.

Bleiben Sie realistisch

Ganz egal, an welcher Disziplin des Glücksspiels Sie sich versuchen, eine goldene Regel gilt hier zu jeder Zeit. Sie dürfen nämlich niemals vergessen, dass der Spielausgang zu einem großen Teil vom Glück abhängt. Das bedeutet zum einen, dass auch wieder bessere Zeiten kommen werden, wenn es mal nicht so gut läuft. Zum anderen sollten Sie sich das aber auch immer dann vor Augen halten, wenn Sie sich gerade in einer Glückssträhne befinden. Diese kann nämlich jederzeit enden. Daher sollten Sie niemals zu übermütig werden. Halten Sie Ihre Einsätze auch dann moderat, wenn es eine längere Zeit gut lief.

Generell empfiehlt es sich gerade zu Beginn, die Einsätze eher gering zu halten, dann vielleicht nach und nach anzupassen und zu erhöhen. So können Sie sicherstellen, dass Sie eine möglichst lange Zeit mit Ihrem Budget spielen können, ohne pleite zu gehen. Nur so können Sie schließlich wirklich praktische Erfahrung sammeln und die eigene Strategie auf die Probe stellen. Dadurch können Sie an Ihrer Strategie feilen und sie immer weiter optimieren, bis konstante Gewinne immer wahrscheinlicher werden.

Spielen Sie mit Freude

Dieser Tipp mag im ersten Moment etwas merkwürdig wirken. Dennoch lohnt es sich aber, ihn zu beherzigen. Beim Glücksspiel ist es nämlich keine Seltenheit, dass die Spieler innerhalb einer Spielsitzung eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle erleben. In einem Moment geht es steil bergauf und die Gewinne strömen regelrecht in die eigene Tasche, im nächsten Moment kann es dann aber schnell wieder bergab gehen und eine Phase des Verlierens hält ein. Letzteres führt beim Spielen schnell zu Frustration. Häufig kommen Spieler dann zu dem Fehlschluss, dass die Einsätze nun erhöht werden sollten, um die Verluste wieder reinzuholen. Die rationalen Entscheidungen, die für das Spielen so wichtig sind, weichen dann den irrationalen und emotionsgeleiteten Ideen. In diese Falle sollten Sie nicht tappen.

Sobald Sie beim Spielen also merken, dass Ihre Stimmung sich verschlechtert und Frust aufkommt, ist es vielleicht an der Zeit, eine Pause einzulegen und etwas an die frische Luft zu gehen. Anschließend kann es dann mit einem klaren Kopf und guter Laune weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.