Moderne Liebesbriefe

Moderne Liebesbriefe

Der Liebesbrief per Mail – Der Liebesbrief per E-Mail kommt im Gegensatz zu dem per Post in wenigen Sekunden bei deinem Partner an. So kannst du deine Gefühle mitteilen, ohne dass es zu einer Zeitverzögerung kommt.

Damit sind auch die Zeiten vorbei, dass du tagelang auf eine Antwort auf den Liebesbrief warten musst. Du musst nur auf den Antwort-Button klicken und kannst dann direkt und unkompliziert den elektronischen Liebesbrief beantworten.

Zudem hat die Liebeserklärung per E-Mail den Vorteil, dass du dir nicht lange Gedanken über ein schönes Briefpapier, eine hübsche Briefmarke und ein passendes Schreibgerät machen musst. Du kannst die Liebes-Mail ohne große Vorbereitungen und ganz spontan schreiben. Hinterher musst du nicht einmal zum Briefkasten gehen. Du profitierst zudem von der virtuellen Kommunikation, wenn du eine unleserliche Handschrift hast.

Es ist bekannt, dass es durch das geschriebene Wort schnell zu Missverständnissen kommen kann. Das „Lesen zwischen den Zeilen“ kann vor allem bei Liebesbriefen fatale Folgen haben. Die Liebes-E-Mail hat den Vorteil, dass mögliche Unstimmigkeiten ohne große Zeitverzögerungen direkt geklärt werden können.

Die Mailbox wird im Gegensatz zum Briefkasten oftmals mehrfach am Tag gecheckt. Die Spannung und Vorfreude wird dadurch erhöht, dass jederzeit die erwartete Botschaft eintreffen kann und das sogar am Arbeitsplatz.

Die E-Mail-Programme verfügen über eine Autokorrekturfunktion. So können peinliche Fehler in der Interpunktion und Rechtschreibung ohne großen Aufwand vermieden werden.

Wenn du deine Liebesbotschaft per E-Mail verschickst, kannst du diese zudem durch multimediale Anhänge ergänzen. Dazu gehören digitale Videos sowie Musik-Dateien oder selbst gemacht Videos. Mit all diesen Möglichkeiten kannst du deinem Partner ein ganz individuelles Liebespäckchen zusammenstellen.

Heutzutage schreiben viele Menschen Liebesbriefe als Emails

Es kann sich voll niemand der Magie zärtlicher Worte entziehen. Es ist aber gar nicht so einfach, die passenden Worte zu finden. Der klassische Liebesbrief hat an Bedeutung verloren, weil  heutzutage sowohl Blackberry-Besitzer als auch Achtklässler Schwierigkeiten damit haben, ohne Autokorrektur zu formulieren und mit einem klassischen Schreibgerät umzugehen. Früher griff man zu Briefpapier und Feder und zeigte damit die Individualität seiner Handschrift. Diese persönliche Note ist in der Liebeserklärung per SMS oder E-Mail nicht enthalten. Trotzdem kann der digitale Liebesbrief genauso originell und romantisch sein. Die E-Mail hat zahlreiche Vorteile für den Schreiber.

Herzklopfen beim Blick in den digitalen Briefkasten

Wenn du schon einmal verliebt warst und sehnsüchtig auf die Post gewartet hast, kennst du das Gefühl: Wenn der Liebesbrief dabei ist, schwebst du auf Wolke 7. Wenn er dagegen, aus welchen Gründen auch immer, nicht am erwarteten Tag ankommt, bist du enttäuscht. Das Warten auf die nächste Postlieferung wird dann geradezu unerträglich. Das sieht beim Liebesbrief per E-Mail anders aus. Er ist bereits nach wenigen Sekunden schnell und zuverlässig in der Mailbox des Partners. Er kann dann ganz spontan und direkt darauf reagieren. Das Liebesgeflüster kann durch das mobile Internet an fast jedem Ort und selbst im Ausland durchgeführt werden. Wenn es doch einmal Missverständnisse gibt, können diese schnell gelöst werden. Beim geschriebenen Wort ist die Vorfreude und Spannung nur beim Blick in den Briefkasten gegeben, bei der Liebes-E-Mail dagegen wird sie den gesamten Tag aufrecht gehalten. Die kleinen Liebeserklärungen können jederzeit in der Mailbox ankommen.

Smileys und Emoticons

Der virtuelle Liebesbrief wird oftmals kritisiert, weil er unpersönlicher als der handgeschriebene Brief ist. Dies kann aber leicht entkräftet werden. Es fehlt zwar die individuelle Handschrift, aber dafür können persönliche Anhänge bei E-Mails angehängt werden. Dies können Fotos, selbstgeschnittene Videos oder Musik Dateien sein, so dass du ein multimediales Gesamtkunstwerk gestalten kannst. Zudem kannst du deine Liebesbotschaft mit Emoticons und Smileys personalisieren. Für diesen Zweck gibt es ganze Smiley-Wörterbücher. Übertreibe es damit aber nicht. Viele Liebes-E-Mails weisen immer mehr Lautnachahmungen und Anglizismen auf. Sei bei virtuellen Liebesbriefen vorsichtig damit, dich an das gesprochene Wort anzunähern. Für ausgewählte Worte an deinen Partner ist eine gewählte Sprache angemessen. Ein Herzsymbol hier und da ist allerdings nicht verkehrt.

Liebesbrief per SMS

Der Liebesbrief wurde durch die gesamte Telekommunikation revolutioniert. Die Zeit ist um einiges schnelllebiger geworden. Selbst Verliebte ziehen es oft vor, sich kurz zu fassen. Früher konnte man nur SMS mit bis zu 160 Zeichen verfassen. Heutzutage kannst du einzelne Nachrichten verketten und damit Endlosnachrichten verschicken. SMS werden dadurch zum bevorzugten Medium für Liebesbriefe. Ob du diese schnelle Nachricht, die du auf dem kleinen Display herunter scrollen musst, und dich oftmals unterwegs erreicht, als romantisch empfindest, ist jedem selbst überlassen.

Dinge, die du beim Liebesbriefe schreiben vermeiden solltest

Ein Liebesbrief soll authentisch und echt sein. Wenn du krampfhaft versuchst, einem dichterischen oder literarischen Anspruch zu entsprechen, kann der Text unnatürlich und gestelzt rüberkommen. Du willst in dem Liebesbrief deine Gefühle ausdrücken, lasse also nicht deinen Verstand, sondern dein Herz sprechen.

Versuche nicht so oft das Wort „Ich“ zu benutzen und schreibe nicht ständig von dir selbst, das kann schnell narzisstisch wirken. Gehe lieber auf die Persönlichkeit deines Partners ein und betone seine liebenswerten und wunderbaren Seiten.

Es ist nicht immer leicht, deine Gefühle in die passenden Worte zu verpacken. Schreibe trotzdem keine Texte aus Büchern oder dem Internet ab und gebe sie als dein eigenes Werk aus. Das ist kein guter Stil und wenn es herauskommt, ist die Enttäuschung groß.

Selbst wenn die Sehnsucht groß ist, gehe mit körperlichen Anzüglichkeiten und erotischen Fantasien in dem romantischen Liebesbrief sparsam um. Du möchtest das Herz deines Traumpartners gewinnen und ihn nicht vor den Kopf stoßen.

Jeder hört gerne schöne Worte, aber stelle deinen Partner nicht auf einen so hohen Sockel, dass der Liebesbrief nicht mehr glaubwürdig ist. Pass zudem mit zweifelhaften Komplimenten auf, die am Ende wenig charmant sind.

Wenn du deinen Liebesbrief mit voller Leidenschaft verfasst, können sich schnell Flüchtigkeitsfehler einschleichen. Wenn du den Brief auf dem Computer schreibst, kannst du die Rechtschreibprüfung nutzen und deinen Partner mit einer perfekten Orthografie beeindrucken.

In einem Liebesbrief fasst du deine eigenen Gefühle zusammen. Daher ermüden lange Ausführungen, die den persönlichen Tagesablauf beschreiben, oder andere Banalitäten, den Lesenden schnell. Das nimmt dem Liebesbrief komplett seinen Charme. Denke immer daran, dass dein Herz den Text diktiert.

Weiterführende Links

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.