Weshalb Soft Skills unerlässlich für die eigene Karriere sind

Weshalb Soft Skills unerlässlich für die eigene Karriere sind

Wer beim Thema Soft Skills an eine Strategie beim Online Casino denkt, hat weit gefehlt. Denn diese Eigenschaften sind nicht im Glücksspiel, sondern für den Aufstieg in der eigenen Karriere gefragt. Wer mit seinen Soft Skills überzeugen kann, hat deutlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt als jene, die es nicht können. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns näher mit dem Thema Soft Skills und machen deutlich, weshalb so von solch hoher Bedeutung sind. 

Was sind überhaupt Soft Skills?

In der Beurteilung des Personals wird vor allem unter zwei großen Fähigkeitsgruppen entschieden. Neben Soft Skills gibt es nämlich auch die Hard Skills. Diese lassen sich im übrigen deutlich einfacher feststellen. Schließlich sind die Hard Skills nichts anderes als der Lebenslauf des Bewerbers. Hierzu zählen bisherige Arbeitserfolge sowie Qualifikationen und Weiterbildungen. Diese Eigenschaften eines jeden Bewerbers lassen sich dem Papier entnehmen und können daher stets objektiv bewertet werden. 

Viel wichtiger sind mittlerweile jedoch zunehmend die Soft Skills. Immer weniger Arbeitgeber beschäftigen sich heutzutage mit den Qualifikationen ihrer Angestellten. Viel wichtiger sind nämlich spezielle Charaktereigenschaften, welche die Bewerber mit sich bringen. Diese werden seit einigen Jahren unter dem Begriff Soft Skills gebündelt und bewertet. Doch welche dieser Eigenschaften ist besonders wichtig? Nachfolgend haben wir einige Charakterzüge näher betrachtet. 

Teamstärke: Ohne Team kein Erfolg

In den meisten Berufsgruppen gilt: Teamwork ist unerlässlich. Egal ob in der Pflege oder auf der Baustelle, überall müssen Menschen gemeinsam arbeiten. Wer dazu nicht in der Lage ist, wird in den meisten Berufsgruppen nur bedingt Erfolg haben können. Vor allem für Arbeitgeber ist es jedoch schwer, diese Charaktereigenschaft gleich beim ersten Bewerbungsgespräch festzustellen. 

Meist zeigt sich erst nach einigen Wochen der gemeinsamen Arbeit, ob ein Bewerber tatsächlich gut mit dem bereits bestehenden Team harmoniert. Aufgrund dessen ist der Soft Skill der Teamfähigkeit zwar sehr gewünscht, stellt bei der Auswahl nach neuen Angestellten allerdings nur einen kleinen Faktor dar. 

Flexibilität: Vor allem in stressigen Berufen sehr gefragt

Wer sich in seinem Beruf einer großen Verantwortung stellen oder zeitlich begrenzt arbeiten muss, sollte durchaus die Fähigkeit besitzen, flexibel zu sein. Ohne diese Eigenschaft könnte es schließlich schnell dazu führen, dass der Arbeitnehmer aufgrund des vielen Stress im Job der Belastung nicht mehr standhalten kann. 

Heutzutage nutzen viele Arbeitgeber vor dem Bewerbungsgespräch Tricks, um die Flexibilität der Bewerber testen zu können. Dazu wird gerne der Ort oder die Uhrzeit des Vorstellungsgesprächs kurz vor dem regulären Termin geändert. Damit sieht der Arbeitgeber übrigens nicht nur, wie flexibel der zukünftige Mitarbeiter ist, sondern auch, wie sehr dieser an der zu vergebenden Stelle wirklich interessiert ist. Für viele Arbeitgeber ist die Flexibilität einer der wichtigsten Soft Skills, die ein Bewerber mitbringen kann. 

Kommunikationsstärke: Keine Führungsposition ohne diesen Skill

Wer sich auf eine Arbeitsstelle in Führungsposition bewirbt, sollte auf jeden Fall gute Fähigkeiten in der Kommunikation besitzen. Dazu zählt allerdings nicht nur, sich in gepflegtem Ton ausdrücken zu können. Vielmehr bedeutet Kommunikationsfähigkeit nämlich, die Konversation an den jeweiligen Hintergrund anzupassen. Auch die Frage, welcher Umgang mit den einzelnen Mitarbeitern erforderlich ist, sollte kein Problem darstellen. 

Vor allem vor der Vergabe eines Jobs in Führungsposition werden die Arbeitgeber daher ganz genau darauf achten, ob das zukünftige Personal auch tatsächlich dazu in der Lage ist, mit den Mitarbeitern fachlich kommunizieren zu können. Dazu werden nicht selten schon im ersten Vorstellungsgespräch kleine Rollenspiele durchgeführt, in denen sich die Arbeitgeber ein Bild der Fähigkeiten ihrer Bewerber machen können. 

In einigen Berufen ist Kreativität das A und O

Es gibt durchaus Berufe, in denen nicht nach strengen Vorgaben gearbeitet wird. Angestellte einer Marketingagentur sind ein gutes Beispiel für Menschen, die in ihrem Beruf die eigene Kreativität mit einfließen lassen müssen. Schließlich wäre die Werbung ohne eigene Ideen immer dieselbe und könnte niemanden mehr von einem bestimmten Produkt überzeugen. 

Auch für die Kreativität gibt es einige schnelle Tests, welche vom Arbeitgeber schon beim ersten Gespräch mit dem Bewerber durchgeführt werden können. Bei unserem Beispiel einer Marketingagentur bietet sich das Erstellen eines kleinen Flyers beispielsweise hervorragend dafür an, die kreative Ader des Bewerbers auf den Prüfstand stellen zu können. 

Viele weitere Soft Skills können die Karriere fördern

Natürlich gibt es viele weitere Soft Skills, die beim Aufstieg in der Karriere helfen können. Dazu zählen unter anderem die Kritikfähigkeit sowie das analytische Denken. Während ersteres dazu dient, sich stetig weiter verbessern zu können, ist letzteres vor allem in Jobs aus dem Finanzsektor von hoher Bedeutung. Auch Höflichkeit ist ein wichtiges Gut, welches mittlerweile immer häufiger unterschätzt wird. Schließlich nützen auch die besten Hard und Soft Skills nichts, wenn die Person an sich nicht sympathisch erscheint. 

Übrigens lässt sich nicht pauschal sagen, welcher Soft Skill am wichtigsten ist. Jeder Job hat andere Voraussetzungen, bei denen unterschiedliche Soft Skills gefordert werden. Damit hat außerdem jeder die Möglichkeit, den passenden Job zu finden. Egal welcher Soft Skill – es gibt für jeden den passenden Beruf. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.